Mrz 10

Welche Software zur Einsatz- und Tourenplanung für Klimatechniker?

Gepostet von : Xavier Biseul / Etiketten : , , ,

Welche Software zur Einsatz- und Tourenplanung für Klimatechniker?

Der Einbau und die Wartung einer Klimaanlage müssen angesichts ihres Einflusses auf Umwelt und Hygiene nach allen Regeln der Kunst durchgeführt werden.
 
Eine moderne Software zur Einsatz- und Tourenplanung unterstützt Klimatechniker bei der Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften und vertraglichen Verpflichtungen.

 
Man kann es bedauern, aber dem Beruf des Klimatechnikers steht eine blendende Zukunft bevor. Der Klimawandel wird immer deutlicher spürbar. Hitzewellen, wie sie letzten Sommer in Frankreich gleich zwei Mal aufgetreten sind, werden sich vervielfachen. Daraus folgt, dass sich die Anzahl von Klimaanlagen weltweit bis 2050 um den Faktor 3,5 erhöhen wird, also von 1,6 auf 5,6 Milliarden, so die internationale Energieagentur.
 
Allgemein gesagt, hat der Einbau einer Klimaanlage umfangreiche Konsequenzen auf die Umwelt, die Wirtschaft und die Hygiene. Diese Geräte sind nicht nur Energiefresser, sondern sie enthalten auch Kühlflüssigkeiten, die ein hohes Vergiftungsrisiko darstellen, wenn sie auslaufen. Außerdem können sich Keime und Bakterien in den Leitungen der Klimaanlage einnisten und so Erkältungen und Allergien in jeder Jahreszeit verbreiten.
 
Aus den genannten Gründen ist die Wartung von Klimaanlagen ein Schlüsselelement. Normalerweise sieht der Wartungsvertrag mit einem Klimatechniker einen Einsatz pro Jahr vor. Diese präventive Wartung besteht darin, den Druck der Anlage zu überprüfen, die Leitungen zu kontrollieren oder den Zustand der Filter zu inspizieren.

Strikte französische und europäische Vorschriften

Die Branche der Klimatechniker ist stark reglementiert. Ein Dekret vom 7. Mai 2007 des französischen Umweltgesetzes sieht harte Strafen für Besitzer von Klimaanlagen vor, die keinen zertifizierten Wartungsdienstleister beschäftigen.
 
Ein anderes Dekret, veröffentlicht am 31. März 2010, macht die Dichtheits-Kontrolle von Kühlmittel-Leitungen für Geräte mit mehr als 2kg Kühlflüssigkeit oder einer Leistung von mehr als 12 kW durch einen unabhängigen Wartungstechniker verpflichtend.
 
Auf europäischer Ebene gibt es die Vorschrift F-GAS 517/2014/UE, die zum Ziel hat, den Ausstoß von fluorhaltigen Gasen in der Klimatechnik zu verringern. Einige Geräte werden schrittweise aus dem Umlauf genommen. Seit Januar 2020 gilt dies bereits für „mobile“ Klimaanlagen, die Fluorkohlenwasserstoffe enthalten, deren Beitrag zur Erderwärmung über 150 liegt.

Das digitale für effizientere Einsätze

An die Wartungs-Dienstleister richtet sich der Paragraf R543-122 des Umweltgesetzes, der einem Wartungsunternehmen Strafen androht, falls letzterer keinen Einsatzbericht erstellt. Der Techniker vor Ort muss ein Formblatt ausfüllen, sobald ein Einsatz den Umgang mit Kühl- oder Kältemitteln verlangt.
 
Das Ausfüllen dieses Dokumentes mit zahlreichen Feldern ist langwierig und ermüdend. Der Techniker gibt den Einsatztyp, den Typ des Kältemittels, die Menge der ausgetauschten Flüssigkeiten und die Kontrollperiode an. Wenn diese Daten per Hand eingetragen werden müssen, kann es leicht zu Fehlern kommen, vor allem die Berechnung von hinzugefügten und abgenommenen Flüssigkeiten ist eine häufige Fehlerquelle.
 

Elektronische Unterschrift

Die Digitalisierung dieser Aufgabe führt zu einem Zeitgewinn sowie mehr Zuverlässigkeit der Daten. Die Software zur Einsatz- und Tourenplanung von Praxedo bietet genau das an. Über die mobile App greift der Techniker auf ein Formular zu, bei dem schon viele Felder vorausgefüllt sind, andere können über ein DropDown Menü ausgefüllt werden. Danach wird das Formular sowohl vom Kunden als auch vom Techniker elektronisch unterschrieben und automatisch per E-Mail verschickt.
 
Im Falle eines Rechtsstreits dient dieses Dokument als Beweis. Seine digitale Form erleichtert zudem die Archivierung. Dabei muss man wissen, dass der Kunde und der Klimatechniker dieses Dokument fünf Jahre aufbewahren müssen. Das kann bei offiziellen Kontrollen überprüft werden.

Verbindliche vertragliche Verpflichtungen der Klimatechniker

Aber die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften ist nicht der einzige Grund, um auf eine moderne Software zur Einsatz- und Tourenplanung umzustellen. Eine defekte Klimaanlage kann umgehende Konsequenzen auf die Produktivität eines Unternehmens haben. Die Panne muss so schnell wie möglich repariert werden.
 
Die Klimatechniker unterliegen verbindlichen vertraglichen Verpflichtungen, vor allem der garantierten Einsatzzeit und der Garantie zur Wiederherstellung. Um diese Garantien einhalten zu können, ist alles willkommen, was zur Tourenoptimierung beiträgt, sei es die Geolokalisierung oder künstliche Intelligenz. Außerdem erhält man so eine enge Nachverfolgbarkeit gewarteter Geräte.
 
Noch ein anderer Indikator ist genau untersucht worden: die Rate der beim ersten Einsatz gelösten Probleme. Das Ziel besteht darin, dass ein Techniker das Problem des Kunden beim ersten Einsatz löst, ohne noch einmal in die Zentrale oder ein Ersatzteillager zurückfahren zu müssen. Wenn der Techniker über sein mobiles Endgerät alle für seine Mission nötigen Informationen zur Hand hat – technische Handbücher, Historie der Anlage usw. – und die Möglichkeit hat, über Entfernung weitere Hilfe zu bekommen, dann stehen die Chancen sehr gut, dass er den Defekt beim ersten Einsatz beheben kann.

Reporting und Qualitätsindikatoren

Die Konsolidierung dieser Daten ermöglicht es, Reportings und Cockpittafeln zu erstellen, um Indikatoren in Echtzeit zu verfolgen. So erhält man einen schnellen Überblick über die Aktivitäten und die Qualität des Service sowie die Einsatzzeit im Verhältnis zu den Kosten.
 
Ein Wartungsdienstleister kann seinen Kunden ebenfalls eine globale Übersicht über ihren Gerätepark, vor allem die Historie der Reparatureinsätze und präventiver Wartungseinsätze für jedes einzelne Gerät. Auf diese Art kann man visualisieren, welche Teile regelmäßig ausgetauscht werden müssen und welche Geräte besonders anfällig sind. An dieser Metrik orientiert sich die Zukunft der Klimatechniker.

Web Schnittstelle und mobile App im Dienste der Klimatechniker

Die Software zur Einsatz- und Tourenplanung von Praxedo beantwortet die wichtigsten Herausforderungen der Klimatechniker. Über die Web Schnittstelle optimiert der Disponent die Tourenplanung seiner Techniker. Durch die Geolokalisierung werden ihm die Techniker in Echtzeit auf einer Karte angezeigt. So kann er im Notfall schnell umplanen.
 
Die mobile App führt die Techniker vor Ort durch Einsätze der Installation oder Wartung. Sie unterstützt die Servicetechniker auch darin, schnell Einsatzberichte zu erstellen und sie gegebenenfalls mit Fotos zu versehen. Das alle ist auch ohne Internetverbindung möglich. Das System synchronisiert sich bei nächster Gelegenheit.
 
Der Dienstleister kann sich nun auf die Kundenbeziehung konzentrieren. Die Plattform verschickt automatisch Nachrichten per E-Mail oder SMS und informiert den Kunden über jeden Schritt des Einsatzes, von der Einsatzanfrage bis zu seinem Ende.
 

Ähnliche Artikel :

Zum Autor

Xavier Biseul ist unabhängiger Journalist. Seine Fachgebiete sind die neuen Technologien und die digitale Transformation von Unternehmen. Er arbeitet mit zahlreichen Print- und Onlinemedien zusammen.

Probieren Sie die wegweisende Lösung - Praxedo

Unverbindlich und ohne Angabe Ihrer Kreditkartendaten
une bonne idée, faites un essai gratuit
Kostenlose Testversion für 30 Tage

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr über Cookies auf unserer Website zu erfahren.